Unser Spendenkonto:

Hospiz Horn e.V.
Konto Nr. 123 577 86
BLZ: 290 501 01
Sparkasse in Bremen
IBAN:
DE46 2905 0101 0012 3577 86
BIC: SBREDE22XXX

Hospiz Horn e. V.

. . . . . .wenn der Mensch den Menschen braucht

Sachbücher

Sachbücher

Hier einige Titel, die für die Hospizarbeit - Sterbebegleitung, Betreuung von Angehörigen, Trauerbegleitung - von Interesse sind.

Die Besprechungen stammen zum Teil von dem von Hospiz Horn e. V. von 2005 bis 2008 betreuten Schulprojekt. Sie sind daher zumindest teilweise nicht mehr sonderlich aktuell. Um jeweils wichtige neuere Literatur einbziehen zu können, bitten wir unsere Leser, Nutzer und Ehrenamtlichen, Titel, die sie interessant und/oder wichtig finden, mitzuteilen. Wir werden uns bemühen, sie hier aufzunehmen.

Einige Besprechungen haben vorläufigen Charakter oder fehlen noch, sie werden nach und nach ergänzt.

Gian Domenico Borasio
Über das Sterben:
Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen
Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2013)
ISBN-10: 3423348070
ISBN-13: 978-3423348072

Ein wichtiges Buch mit grundlegenden Informationen zur Palliativversorgung. Insbesondere räumt es mit einigen verbreiteten Irrtümern und Vorurteilen auf.
Sollte allen "Hospizlern" bekannt sein.

Gian Domenico Borasio
Selbstbestimmt sterben:
Was es bedeutet. Was uns daran hindert. Wie wir es erreichen können.
Gebundene Ausgabe – 8. Oktober 2014
206 Seiten
Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (8. Oktober 2014)
ISBN-10: 3406668623
ISBN-13: 978-3406668623

Knüpft an den vorigen Titel an, ist mindestens genauso lesenswert.

Renate Werner:
Zuhause Sterben
Broschiert: 176 Seiten
Verlag: Claudius; Auflage: 1., Aufl. (September 2014)
ISBN-10: 3532624591
ISBN-13: 978-3532624593

Charlotte Link:
Sechs Jahre: Der Abschied von meiner Schwester
EUR 19,99
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (1. September 2014)
ISBN-10: 3764505214
ISBN-13: 978-3764505219

Amazon bietet auf seiner Internetseite ein interessantes Interview mit der Autorin, das hier wiedergegeben sei.

Johann-Christoph Student (Hg.): Handbuch für Begleitende.
Herder Freiburg 2004
ISBN 3-451-28343-3

Das handliche und fest gebundene 270-Seiten-Buch ist lexikalisch gegliedert. Die Eintragungen reichen von reich körperlichen Problemen („Ernährung“, „Schmerz – Schmerztherapie“) bis zu spirituellen Themen („Buddhismus“).

Deutscher Ethikrat:
Demenz und Selbstbestimmung
Taschenbuch: 113 Seiten
Verlag: Deutscher Ethikrat (2012)
ISBN-10: 3941957309
ISBN-13: 978-3941957305

Diese Broschüre ist auch als PDF-Datei unter http://www.ethikrat.org/dateien/pdf/stellungnahme-demenz-und-selbstbestimmung.pdf im Internet abrufbar.

Hans Förstl (Herausgeber):
Demenzen in Theorie und Praxis
Taschenbuch: 590 Seiten
Verlag: Springer; Auflage: 3., aktualisierte u. überarb. Aufl. 2011 (25. Mai 2011)
ISBN-10: 3642197949
ISBN-13: 978-3642197949

Boudewijn Chabot (Autor), Christian Walther (Autor):
Ausweg am Lebensende: Sterbefasten -
Selbstbestimmtes Sterben durch freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken
Broschiert: 174 Seiten
Verlag: Reinhardt, Ernst; Auflage: 3., aktualis. Aufl. (27. November 2012)
ISBN-10: 3497022748
ISBN-13: 978-3497022748

Ralf J. Jox:
Sterben lassen: Über Entscheidungen am Ende des Lebens
EUR 14,00
Broschiert: 268 Seiten
Verlag: edition Körber-Stiftung (Oktober 2011)
ISBN-10: 3896840878
ISBN-13: 978-3896840875

Besprechung folgt!

Gian Domenico Borasio, Ralf J. Jox, Jochen Taupitz, Urban Wiesing:
Selbstbestimmung im Sterben - Fürsorge zum Leben:
Ein Gesetzesvorschlag zur Regelung des assistierten Suizids
Taschenbuch Eur 14.99
Verlag: Kohlhammer (11. September 2014)
ISBN-10: 3170284819
ISBN-13: 978-3170284814

Den Gesetzesvorschlag hat der Kohlhammer-Verlag im Netz veröffentlicht, ich stelle ihn der Bequemlichkeit halber hier noch einmal ein.

Gerbert van Loenen:
Das ist doch kein Leben mehr!
Warum aktive Sterbehilfe zu Fremdbestimmung führt
Taschenbuch: 250 Seiten
Verlag: Mabuse-Verlag; Auflage: 1. Aufl. (14. April 2014)
ISBN-10: 3863211332
ISBN-13: 978-3863211332
Originaltitel: Hij had beter dood kunnen zijn. Oordelen over andermans leven

Schildert den Werdegang der niederländischen Euthanasie-Gesetzgebung und erlaubt einen ebenso kritischen wie sachlichen Blick auf die Folgen.

Bernd Hontschik (Herausgeber), Vera Kalitzkus (Autor)
Dein Tod, mein Leben:
Warum wir Organspenden richtig finden und trotzdem davor zurückschrecken
suhrkamp taschenbuch 17. August 2009
Taschenbuch: 244 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Originalausgabe (17. August 2009)
ISBN-10: 3518461141
ISBN-13: 978-3518461143

Besprechung folgt!

Gerlinde Unverzagt:
Erzähl mir was vom Sterben!
Mit Kindern über den Tod sprechen.
Broschiert: 137 Seiten
Verlag: Kreuz Verlag; Auflage: Neuauflage. (April 2008)
ISBN-10: 3783131480
ISBN-13: 978-3783131482

Johann-Christoph Student, Albert Mühlum, Ute Student:
Soziale Arbeit in Hospiz und Palliative Care
Ernst Reinhardt Verlag München Basel (UTB), 2004,
(Soziale Arbeit im Gesundheitswesen Band 4), 171 Seiten, Taschenbuch, 14.90 €

Autorinnen: Petra Hinderer und Martina Kroth
Kinder bei Tod und Trauer begleiten
Ökotopia Verlag Münster 2005
ISBN 3-936286-72-8
17,90 Euro
Illustrationen: Kasia Sander

Margit Franz:
Tabuthema Trauerarbeit
Broschiert - Don Bosco-Verlag
Erscheinungsdatum: September 2002
ISBN: 3769813421

Sibylle Herbert:
Überleben Glücksache. Was Sie als Krebspatient in unserem Gesundheitswesen erwartet
EUR 17,90
Gebundene Ausgabe: 319 Seiten
Verlag: Scherz; Auflage: 4., Aufl. (Februar 2005)
ISBN-10: 3502140022
ISBN-13: 978-3502140023

Authentischer Bericht über die "Patientenkarriere" einer an Brustkrebs erkrankten Frau. Die Innenansicht des Medicalbetriebs ist eine extrem wichtige Informationsquelle und die Grundlage jeglicher sinnvollen Kommunikation.