Joseph von Eichendorff

Ambulante Sterbebegleitung

Hospiz Horn e.V. möchte ein Sterben in Würde, Geborgenheit und Sicherheit in der vertrauten Umgebung ermöglichen. Wir, hauptberufliche Koordinatoren und Ehrenamtliche möchten Mut machen und helfen, den Prozess des Sterbens wieder als Teil des Lebens anzunehmen.


Hospiz Horn e.V. bietet hierbei folgende Unterstützung:

Begleitung in der letzten Lebensphase – zuhause, im Krankenhaus, im Wohn- und Pflegeheim durch ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter, die Zeit schenken Palliativ-pflegerische Beratung, auch mit Hilfe unseres Netzwerkes, zur Linderung von Schmerzen und Leiden Entlastung der Angehörigen durch Beratung und Begleitung Gesprächsangebote für Betroffene und Zugehörige

Die Begleitung

Unsere Begleiterinnen und Begleiter arbeiten ehrenamtlich. Sie werden in Kursen umfassend und sorgfältig auf ihre Tätigkeit vorbereitet und qualifizieren sich durch prozessbegleitende Supervision und professionelle Fortbildungen weiter.Wir begleiten Menschen unabhängig von der Art der Erkrankung, der Religion, Nationalität und Weltanschauung. Unser Angebot ist eine zusätzliche Hilfe zu den pflegerischen und sozialen Einrichtungen.


Kontaktaufnahme

Der Erstkontakt erfolgt zumeist telefonisch, persönlich oder per Mail mit unseren hauptamtlichen Mitarbeitern, welche nach einem persönlichem Erstbesuch einen „passenden“ Ehrenamtlichen auswählen und diesen als Begleiter bei dem Sterbenden und dessen Angehörigen einsetzen. Weitere Terminabsprachen, Besuche und Wünsche werden dann zwischen den Sterbenden / Angehörigen und den Ehrenamtlichen direkt besprochen. Die Hauptamtlichen stehen auch weiterhin jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Unsere Dienste sind für die Betroffenen kostenlos.

photo | daniel pascoa | unsplash

Ein kleines Stück vom Himmel schenk´ich dir.Grad groß genug für Dich; das alle Sorgen rechts und links herunterfallen.

Christa Spilling-Nöker